The Talking Hat: The Ping Game

Talking Hat

Sommer, Sonne und wieder einmal ein neuer Artikel!
Wie ich schon letztes mal erwähnt habe, widme ich diesen Artikel den guten Finishern, die es in diesem Spiel gibt. Besonders werde ich Bezug auf die Finisher nehmen die berühmt sind! Es hilft ja nicht über Finisher zu lernen, aber dann nicht zu wissen, welche euch im Endeffekt töten…

Was ist das eigentlich, so ein „Finisher“?

Um ein Spiel einigermaßen Beenden zu können greifen Spieler auf Finisher-Effekte zu. Diese beschleunigen den Tod des Gegners durch zusätzlichen Schaden. Es gibt auch noch Combos, die über mehrere Karten die Compression (also den Anteil Nicht-CX im Deck) des Gegners zerstören und dadurch einen Vorteil im Endgame bringen. Das letzte mögliche Endgame wäre das Stall-Game. Dabei wird versucht bei konstantem Damage-Output so lange wie möglich zu Überleben. Jedes Deck in der Competitive-Scene fällt in eine der drei Kategorien im Endgame, je nachdem wie es strukturiert ist.

Es gibt mehr als eine Sorte an Finisher?!

Auch wenn alle Finisher den Effekt tragen Schaden auszuteilen, gibt es verschiedene Kategorien für diese. Jede Farbe hat auch seine klassische Art der Finisher, aber es gibt hierbei auch Ausnahmen. Je nachdem, wie der Effekt funktioniert, fällt jener in die folgenden Kategorien:

Punish-Burn

Punish Burn bezieht sich meist auf eine Fähigkeit mit folgendem Text: „[A] This ability activates up to once per turn. When the Damage dealt by this is Cancelled, you may deal 1 Damage to your Opponent.“ Hierbei handelt es sich genau wie beim CX-Trigger um eine Spezialität von gelben Karten. Dieser Effekt ist Effizient und tut genau das was wir auch wollen.

The Musashi

musashi

Eine Weiterentwickling dieses Effektes ist der Musashi-Effekt. Namensgeber hierzu ist die gleichnamige Karte aus dem ersten Kancolle-Set. Als Beispiel würde ich gerne euch den Charakter vorstellen der aus meiner Sicht den besten Musashi-Burn hat. Der Effekt-Text vom Punish-Burn änderte sich zu „[A] This ability activates up to once per turn. During the turn this is placed from hand to the Stage, when the Damage dealt by this is Cancelled, put the top card of your Library in the Waiting Room, and deal X Damage to your Opponent. X = 1 + Level of that card. (Climax cards are considered Level 0 for this effect. Damage Cancel can occur)“. Im Prinzip heisst das für uns, dass wir potentiell mehr Damage-Output haben. Die vorgestellte Karte kann zusätzlich noch ein Soul über den eigenen Effekt generieren, wodurch natürlich ein Cancel zu einer höheren Wahrscheinlichkeit stattfindet, aber auch mehr Schaden gemacht wird. Nehmen wir an es wird nicht gecancelt, dann sind wir ebenfalls ziemlich zufrieden.

The Yami

yami

Es gibt noch eine andere und noch tödlichere Variation des Punish-Burns, welche wirklich nur so stark aufgrund der Kombination von Hexproof (Nicht vom Gegner gewählt werden können) mit Finisher-Effekt ist. Als Yami-Burn wird ein Effekt bezeichnet, wo ein Charakter zweimal einen Punish-Burn hat. Das was es wirklich ein wenig zum Überlaufen bringt ist, dass Yami nicht nur Hexproof sondern noch Draw 2 Discard 1 hat. Effektiv sucht sich die Karte ihre CX-Combo und zusätzlich ist das ein superstarker Finisher. Wer diese Karte nicht als den momentan besten Finisher im Game ansieht, hat wirklich Probleme im einschätzen von spielstarken Karten…

Clockshoot

Der Finisher-Effekt mit dem man Grün in Verbindung setzt ist Clockshoot. Der Text hierzu lautet: „[A] When the Battle Opponent of this becomes Reversed, you may put that Character in Clock.“ Es wird hierbei unterschieden, ob ein Charakter einmalig den Clockshoot hat oder mehrfach Clockshooten kann, aber im Endeffekt ist das irrelevant.

clockshoot

Beispielshaft habe ich mir diese Homura ausgesucht. Hierbei ist wie immer zu beachten, dass Finisher mit Cantrips (automatisches Ersetzen der Handkarte) immer gut sind. Der Vorteil gegenüber anderen Finishern ist, dass ihr Effekt immer durchkommt, solange sie was reversen kann. Allgemein jedoch ist dieser Finisher-Effekt schlechter als andere Methoden.

Shooters

Klassisch für Rot, wie auch schon in anderen Spielen, ist das Schießen von Schaden. Diese Art von Finishern ist wohl die weit verbreiteste von allen Sorten, da jedes neuere Set nun solche bekommt. Es gibt zwei Methoden: Entweder vorher on-Attack oder nachher on-Reverse schießen. Der On-Attack-Finisher ist hier der bessere von beiden, da der schlechter zu outplayen ist, jedoch sind beide Effekte ziemlich stark. Hierbei gibt es 5 sehr bekannte Finisher von denen ihr wissen solltet:

Pumpkin

Pumpkin

Pumpkin ist eine der bekanntesten Shoot-on-Reverse Charaktere, nicht nur weil sie eine handvoll Damage mitbringt sondern auch solide in beiden Zügen ist. Besonders in Kombination mit Fumios Backshuffle landen die 5 Schaden öfter als einer glauben möchte. Dieser Fünfer-Schaden wird ab und an mal als Takahata 5 bezeichnet, da dieser in der Foreign-FB Group einen langen Post darüber geschrieben hat, dass dieser Effekt niemals treffen würde, obwohl das Metagame in Japan uns zeigte, dass sehr viele Pumpkin-Decks offizielle Turniere gewonnen haben.

RinCher

rincher

Einer der sichersten Finisher im ganzen Spiel ist dieser mit dem folgendem Effekt: „[A] When this attacks, if „[Enter CX Name]“ is in the Climax Zone, you may deal 1 damage to your Opponent. (Damage Cancel can occur)“. Nicht nur pingt (einzelnen Schaden verursachen) sie sicheren Schaden mit ihrer 2-Souls-CXC sondern kann dadurch sogar Lvl 3 Charakter einfach siden. Was das noch stärker macht ist, dass mit einem guten Set-Up über die Gandr-Shooter-Rin der Gegner mit hoher Effizienz besiegt wird, ihm das Canceln schwierig oder auch unmöglich gemacht wird.

Kaleidoscope-Combo

kaleidoscope

Momentmal ein blauer Finisher der Ping-Damage macht?!
Diese CXC ist ziemlich schwer durchzuführen, jedoch lohnt sich das so sehr, dass viele diese CXC als stärksten blauen Finisher ansehen. Es ist eine Modifizierung des Shoot-on-Attack, wo mehrere Instanzen des Effektes dem Charakter zur verfügung stehen. Das Deck in dem diese CXC gespielt wird baut darauf auf mindestens den Effekt zweimal zu bekommen. Die vierfache Ausführung des Effektes, welche tatsächlich möglich ist, aber die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, führt zu einem Instant-Win.

Ranko-Burn

ranko

Dies ist eine Art Shoot-on-Attack-Äquivalent zum Musashi-Burn. Mit dem Effekt, dass diese Karte die obersten 5 Karten millt, ist es nicht mal schlimm wenn keine CX getroffen werden, da die Compression dadurch höher wird. Diese Art von Finisher birgt ein relativ geringes Risiko für einen dezenten Finish-Effekt, der bei mehreren Kopien der Karte stärker wird.

CiP-Burn

cipburn

Dieser Finisher wird hauptsächlich in Decks verwendet in denen es möglich ist diese Karte immer wieder zu spielen, denn jedes mal wenn sie ausgespielt wird macht sie Schaden. Es ist auch eine Methode das Spiel zu gewinnen ohne anzugreifen und somit ziemlich schlecht konterbar. Im schnellen Metagame momentan ist es schwer viel Stock zu bekommen bevor Level 3 erreicht wird, sodass es sich nicht lohnt sich nur auf diese Strategie zu verlassen. Deshalb werden häufig diese Finisher zusätzlich zu den anderen gespielt.

Restander

Hier würden nun einige erwarten, dass Blau die Farbe der Restandern ist, jedoch gibt es nicht viele reine Restander für blau. Es ist eher die Farbe vom defensiven Plays. Daher ist Blau ziemlich gut im stallen, aber in relation schlechter im Finishen. Dennoch gibt es einige blaue Restander, die ich hier präsentieren möchte.

Marika

restand

Diese Karte ist das Herzstück des Nisekoi-Decks und auch mit Recht auf eine Kopie begrenzt worden. Diese Karte kombiniert 2 Finishing Methoden miteinander für einen sehr kleinen Aufwand. Neben Yami ist dies einer der stärksten Finisher im gesamten Spiel, da sie alleine 4 Damage Sources (Schadensquellen) hat. Solange diese Karte auf 1 limitiert bleibt, ist diese Karte nur minder gefährlich, denn erst ab einer Anzahl von 2 ist es fast unmmöglich sie davon abzuhalten Spiele von 2-3 aus zu gewinnen.

Pseudo-Restand

pseudorestand

Als Pseudo-Restand wird eine Karte benannt, die nicht selber standed sondern etwas anderes standed oder etwas vom Waiting Room in Stand zurückbringt. Mit dieser Karte ist es möglich mehr als einmal einen Angriff auszuführen. Solche Pseudo-Restander finden wieder an Beliebtheit, da Bushiroad sich entschließt mehr von denen zu drucken. Hauptsächlich sind sie jedoch einfach nur die Nachfolgergeneration der bereits vorhandenen Restander. Es bietet sich manchmal eher an, den Pseudo-Restand zu benutzen, da Effekte wie „Anti-Reversing“ oder Anti-Damage einen sonst den Restand versauen.

Crossburn/Counterburn

Crossburn/Counterburn ist eine der Effekte die nicht häufig auftreten. Dennoch gibt es diesen Effekt und somit würde ich den auch mit aufführen. Der Begriff Crossburn ist abgeleitet von der vorgehensweise, wie Schaden entsteht. Effektiv ist dieser Effekt eher dann, wenn Schaden aufgeholt werden muss oder wenn die Karte als Win-More Option eingesetzt wird.

crossburn

Diese Karte ist ein defensiv gespielter Burn, der nur im gegnerischen Zug aktivierbar ist. Vorteilhaft besonders bei diesem Charakter ist, dass dieser bereits früh liegt mit Heal, aber sonst ist dies auch nur ein suboptimaler Finisher, da eher versucht wird ein Spiel aktiv zu beenden.

Heute haben wir also viele Arten kennengelernt, womit ein Spiel beendet werden kann! Es scheint zwar sehr mühsam sich alles von hier einzuprägen, aber vieles lernt ihr bereits beim Spielen. Nicht jedes Deck oder Set hat alle Finisher auf einmal, so werdet ihr also nach und nach an dieses Thema rangeführt. Ihr habt auch heute eher die offensiven Techniken des Endgames in Weiß-Schwarz gelernt. Beim nächsten Mal schauen wir uns also die andere Seite der Münze an, also welche Möglichkeiten es in der Defensive gibt. Sowohl aktiv-defensive als auch passiven Methoden werde ich euch vorstellen, die das Spiel für den Gegner ziemlich unspaßig machen kann.

Liste neuer Vokabeln:
Finisher
Compression
Stall-Game
Damage-Output
Endgame
Punish-Burn
Musashi-Burn
Yami-Burn
Hexproof
Clockshoot
Cantrips
Pumpkin
Takahata 5
Ping-Damage
Kaleidoscope-Combo
Shoot-on-Attack
Instant-Win
Ranko-Burn
CiP-Burn
Restander
Marika
Damage Sources
Pseudo-Restand
Crossburn/Counterburn
Win-More

Vorheriger Talking-Hat-Artikel: The Keen Eye

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s